Naturschutz, Regionalentwicklung & Tourismus

  • Willkommen
    im Naturpark Thüringer Wald

  • Willkommen
    im Naturpark Thüringer Wald

  • Willkommen
    im Naturpark Thüringer Wald

Touren 2019

Wasserreise am Rennsteig

Der erfahrene Naturparkführer Ralf Kirchner lädt Sie rechtherzlich zur Dreiquellenwanderung am Rennsteig ein. Die Tour führt rund um den deutschen Dreistromstein und startet am herrlich einsam gelegenen Naturparkzentrum in Friedrichshöhe (P/WC). Von dort aus geht’s nach Norden ins Einzugsgebiet der Elbe durch Bergfichtenwälder bis hin zu einer sumpfigen Bergwiese bei Siegmundsburg, die einen weiten Blick entlang des Rennsteigs und das Rheineinzugsgebiet Richtung Südosten freigibt. Von hier sind es nur wenige Meter bis zur Werraquelle. Naturparkführer Ralf Kirchner nimmt sie auf dieser Tour durch Bergwiesen und Wälder mit auf eine Zeitreise, als hier noch Köhler, Pechsieder, Goldsucher und Wetzsteinmacher hausten.

Start: Sonntag 5. Mai und 20. Oktober 2019, 14 Uhr Parkplatz am Naturparkzentrum Friedrichshöhe, ca. 6 km, 3 Stunden, Kosten: 5 Euro, leichte Rundwanderung.

Kommen Sie gerne auch mit ihrer ganzen Familie, wir würden uns freuen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ralf Kirchner unter r.kirchner(at)nptw.de oder telefonisch unter 036704/ 709930.

Im Moor auf Entdeckungstour

Unheimlich, düster und gefährlich – das alles verbinden wir mit einem „Moor“. Aber was ist eigentlich ein Moor? Und warum sind Moore für den Naturhaushalt und somit auch für den Menschen als Wasserspeicher von Bedeutung?
Entdecken Sie mit der Naturparkführerin Annett Lindner dieses wertvolle Biotop und erleben Sie bei einer geführten Rundwanderung das kleine Hochmoor bei Friedrichshöhe.

Start: Sonntag, 2. Juni und 22. September 2019, 14 Uhr Parkplatz Naturparkzentrum Friedrichshöhe, Dauer ca. 2 Stunden, Kosten: 5 Euro, Kinder frei.

Kommen Sie gerne auch mit ihrer ganzen Familie, wir würden uns freuen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Annett Lindner unter annett.lila(at)web.de oder telefonisch unter 0170-4810277.

Vom Hochmoor zur Bergwiese

Durch die Stauwirkung des Gebirges, auf die meist von Südwest heranziehenden Wolken, kommt es in den Gipfelregionen und am Südhang, vor allem im Winter, zu vielen Niederschlägen. Es bilden sich auf den Hochflächen allmählich Moore. Das Wasser versickert im Untergrund des Waldbodens und kommt in überaus zahlreichen Sickerquellen wieder zum Vorschein. Viele kleine Rinnsale laufen in Quellmulden fächerförmig zusammen und bilden schnell einen sprudelnden Bergbach. Diese Tour führt sie rund um die Rodungsinsel der einstigen Glasmachersiedlung Friedrichshöhe und zeigt, wie die Menschen durch Bewirtschaftung, die Waldwildnis in eine Kulturlandschaft mit blühenden Bergwiesen verwandelten.

Start: Sonntag, 23. Juni 2019, 14 Uhr, Parkplatz Naturparkzentrum Friedrichshöhe, Dauer ca. 2 Stunden, Kosten: 5 Euro, Kinder frei.

Kommen Sie gerne auch mit ihrer ganzen Familie, wir würden uns freuen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Musikalische Wasserreise am Rennsteig

Mit der Gruppe "Left Hand Flaws" geht es auf eine Tour durch blühende Bergwiesen und duftende Bergfichtenwälder, entlang des Rennsteigs rund um den Dreistromstein.

Start: Sonntag, 30.6.2019, 14 Uhr am Parkplatz des Naturparkzentrums in Friedrichshöhe, Strecke ca. 6 km, 3 Stunden, Kosten 5 Euro pro Person (Kinder frei), leichte Rundwanderung

Kommen Sie gerne mit der ganzen Familie! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ralf Kirchner unter r.kirchner(at)nptw.de oder telefonisch unter 036704/ 709930.

Wasserreise mit Gewässeruntersuchung am Rennsteig

Nach dem Motto „Unsere Lebensgrundlage Wasser schätzen und schützen“ findet eine Entdeckungsreise in den Pechgrund (Friedrichshöhe) statt. Startpunkt ist der Parkplatz des Naturparkzentrums in Friedrichshöhe. Zur Charakterisierung der Qualität eines Fließgewässers gehört neben der Strukturvielfalt die Besiedlung mit Tieren und Pflanzen. Die im Wasser lebenden Organismen stellen bestimmte Ansprüche an ihre Umwelt. Die Besiedlung eines Gewässers spiegelt somit auch dessen Zustand wider und liefert wertvolle Informationen über die Lebensbedingungen über einen längeren Zeitraum. Die biologische Gewässergütebestimmung des Baches können wir mit der Untersuchung der Saprobien (Kleinstlebewesen im Wasser) mit Hilfe von Sieben, Pinseln und Becherlupen durchführen und daraus die Wasserqualität bestimmen.

Start: Sonntag, 25. August 2019, 14 Uhr Parkplatz am Naturparkzentrum Friedrichshöhe, ca. 1-2 km, 2 Stunden, Kosten: 5 Euro (Kinder frei), leichte Rundwanderung.

Kommen Sie gerne mit der ganzen Familie! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Heike Gögelein unter h.goegelein(at)nptw.de oder telefonisch unter 036704/709916.

Sonderveranstaltung zur Europäischen Fledermausnacht

Wer flattert denn da in der Dämmerung am Wasser?

Mit dem BAT-Detektor machen wir uns auf die Suche nach heimischen Fledermäusen und entdecken ihre Besonderheiten. Dabei können Sie erfahren was Sie schon immer über Fledermäuse wissen wollten. Bitte denken Sie an festes Schuhwerk und an wetterfeste Kleidung.

Start: Sonntag 25.08.2019, 20.00 Uhr Parkplatz am Talsperren-See Scheibe-Alsbach, ca. 1-2 km, 1,5 Stunden, Kosten: 3 Euro, leichte Rundwanderung.

Kommen Sie gerne auch mit ihrer ganzen Familie, wir würden uns freuen! Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Heike Gögelein unter h.goegelein(at)nptw.de oder telefonisch unter 036704/709916.

Aktuelles

Auf eine einwöchige Reise in das fast 3000 Kilometer entfernte Adygeja ging es vergangene Woche für Mitarbeiter vom Naturpark Thüringer Wald und der...

Weiterlesen
Turteltaube

Bedrohtes Symbol für Glück und Liebe

Weiterlesen
Kaschmir-Enzian

Gerade nach den teils kühlen Temperaturen und dem vielen Regen der vergangenen Wochen zeigt die Natur inzwischen deutlich den nahenden Herbst an. Wir...

Weiterlesen