Naturschutz, Regionalentwicklung & Tourismus

autumnautumnautumn

Willkommen
im Naturpark Thüringer Wald

Kontakt

Dr. Gerald Slotosch
Naturparkzentrum Thüringer Wald Friedrichshöhe

Ortsteil Friedrichshöhe
Rennsteigstraße 18
98678 Sachsenbrunn

Telefon: 036794 / 7099 - 16
Telefax: 036704 / 7099 - 19

E-mail:
g.slotosch(at)naturpark-thueringer-wald.de

Partner

Priatelia Zeme/Freunde der Erde

Alžbetina 53
040 01 Košice

Telefon: + 421/908136348
Telefax: +421.55 / 677 1677

Email:
spz(at)priateliazeme.sk

www.priateliazeme.sk/spz

 

Prima-Klima-Lebensstil: Projekt zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Die strategischen Ziele

Umweltbildung ist eine der originären Aufgaben des Verbandes Naturpark Thüringer Wald e.V. und wurde bislang vorrangig mit Akteuren der Region konzipiert und realisiert. Seit Dezember 2008 betraten die Mitarbeiter des Verbandes Neuland in Sachen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Mit der Bewilligung des von der DBU geförderten Projektes 'Prima-Klima-Lebensstil - Bildungsprogramme, Schülerprojekte und -wettbewerb zum Klima und Ressourcenschutz' entstand ein mehrjähriges Umweltbildungsprojekt zwischen dem Naturpark Thüringer Wald und den 'Freunden der Erde' (Priatelia Zeme) in der Slowakei. Gegenstand war die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zum Schutz des Klimas und der natürlichen Ressourcen in den Regionen zu etablieren. Der offizielle Projekttitel des Projektes lautete: Implementierung der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Naturpark Thüringer Wald und in der Ostslowakei (Aktenzeichen DBU 26802-43/0). Das Projekt wurde zum 30.6.2011 abgeschlossen. Es tritt nun von der Entwicklungs- und die Multiplikationsphase mit Beratung und Fortbildung.

Im Naturpark Thüringer Wald wie in der Ostslowakei gab es zu diesen Themen unterschiedliche Erfahrungen. In länderübergreifender Zusammenarbeit wurden im Projekt gemeinsame lebensweltliche Bildungsprogrammen für Schüler in der Ostslowakei in den Bezirken Košice und Presov und in Deutschland im Naturpark Thüringer Wald, Freistaat Land Thüringen, entwickelt und umgesetzt. Dabei wurde in gemeinsamen Arbeitstreffen und Jugendbegegnungen miteinander und voneinander gelernt.

Die pädagogischen Ziele der Impulsprogramme und Schülerprojekte

Zielgruppe der Bildungsaktivitäten waren und sind Schulen, Schüler und Lehrer in der Ostslowakei und in Deutschland mit folgenden pädagogischen Leitzielen:

  1. Erhöhung des Umweltbewusstseins und der Gestaltungskompetenz bei Kindern und Jugendlichen zum Thema 'Nachhaltiger Lebensstil - Klimaänderungen, natürliche Ressourcen und nachhaltiger Verbrauch, einschliesslich der Abfallvorbeugung'
  2. Integration der Nachhaltigkeit in die Umweltbildung durch die Auswahl von innovativen Projektmethoden mit hoher Selbstbeteiligung und Selbstwirksamkeit der Schüler in ihrem Lebensumfeld von Schule und Elternhaus

Der Naturpark Thüringer Wald griff dabei die Ziele der Freunde der Erde auf. Im Rahmen des länderübergreifenden Ansatzes wurden sie ergänzt mit gemeinsamen Maßnahmen vom Naturpark Thüringer Wald e.V. (NPV) und den Freunden der Erde (SPZ) sowie zusätzlichen oder abgewandelten Maßnahmen, die auf die jeweiligen Rahmenbedingungen in Südthüringen oder in der Ostslowakei passten.